Sprache auswählen:: DEUTSCH

St. Clemens Kirche und Inshrift in glagolitischer schrift

Standort:Soline, N 45 09.315, E 14 37.215

Unter dem Protektorat der Diözese von Krk wurde nur eine Kirche dem römischen Bischof und Schüler des Hl. Petrus, dem heiligen Clemens, gewidmet. Dieses kleine, aber wertvolle romanische Gebäude steht im Zentrum des Ortes Klimno; ein Ort, der seinen Namen nach dieser Kirche erhalten hat und dessen ältestes Denkmal aus dem Jahre 1381 datiert. Die St. Clemens-Kirche ist klein, birgt jedoch eine wertvolle Altarpalla in sich, die zum nationalen Kulturdenkmal erklärt wurde. Die St. Clemens-Kirche in Klimno gehörte zuerst der Familie Malatestinić aus dem nahe gelegenen Ort Soline. Es existiert heute noch ein Denkmal, das der damals angesehenen (und der Überlieferung nach) wohlhabenden Familie gewidmet wurde. Der Familienname ist in glagolitischer Schrift in eine Tür eines Hauses gemeißelt, das sich unweit der Kirche befindet. Neben dem Familiennamen Malatestinić ist auch das Jahr 1514 gemeißelt.

St. Clemens Kirche – N 45 09.315, E 14 37.215
Inshrift in glagolitischer schrift – N 45 09.292, E 14 37.220